jdlsalle

jdlsalle

In der ersten Maihälfte war an der Johannes-de-la-Salle-Berufsschule eine Wanderausstellung zu Gast mit dem Titel „Local heroes“. Diese Ausstellung wurde konzipiert von der Universität Passau (Lehrstuhl Religionspädagogik).

Die Ausstellung informiert zuerst über den Begriff „Alltags-Helden“ und nennt dabei Vorbilder wie Eltern, Lehrer*innen, Musiker*innen, Sportler*innen, Trainer*innen und auch Jesus. Dann wird kurz von Helden berichtet, die vor längerer Zeit gelebt haben und trotzdem noch über einen weiten Bereich hinweg bekannt sind, wie Mutter Theresa oder Mahatma Ghandi.

Wir haben aus den aktuell 18 bestehenden Personen-Tafeln der Ausstellung in diesem Schuljahr 5 Tafeln für unsere Schule ausgewählt. Diese konnten die Lerngruppen in der De La Lounge kennen lernen und im Unterricht besprechen. Wer sind diese Personen?

Es kommen fünf Alltagshelden wie Du und Ich zu Wort. Menschen, die in unserer Jetzt-Zeit leben und die an ihrem Wohnort etwas Besonderes getan haben, indem sie anderen halfen, sie unterstützten oder retteten.

Zu nennen ist dabei Christian Bachl aus dem Landkreis Passau. Dieser hat als Bauingenieur eine große helle Taschenlampe im Auto hat und bringt damit einen Zug zum Stehen, der sich einem Bahnübergang nähert, an dem ein Auto in den Schienen feststeckt. Auf diese Weise rettet Herr Bachl einer Frau und deren Sohn das Leben.

Dann wird von dem Jugendlichen Jakob Kelsch erzählt, der eine Geldbörse mit 500 Euro findet und sie im Fundamt abgibt. Das Geld gehörte einer Frau, die gerade Mieteinnahmen bekommen hatte. Diese freut sich so über das wiedergefundene Geld, dass sie dem Jugendlichen einen großzügigen Finderlohn gibt. Beeindruckend dabei ist, dass der Jugendliche selber sein Tun als ganz selbstverständlich ansieht und Ehrlichkeit für ihn ganz normal ist.
Dann wird von Georg Wagner erzählt, der selbst aus Rumänien stammt und seit den 90er Jahren Hilfstransporte für Rumänien organisiert, oder von Alois Straßer, der als Notfallseelsorger Menschen in Notsituationen (z.B. Autounfälle) zur Seite steht. Die fünfte Person, die in der Ausstellung vorgestellt wurde, ist Gabriele König. Sie gibt Jugendlichen Nachhilfe, damit Bildung keine Frage des Geldbeutels ist.

Die Ausstellung Local heroes wurde an der Schule von unterschiedlichen Schülergruppen besucht. Schüler*innen der Klasse BvB2 haben folgende Sätze dazu aufgeschrieben:

  • Ich finde es toll, dass die Ausstellung so vielseitig ist.
  • Es berührt mich, wie ein Jugendlicher seine Geschichte erzählt.
  • An der Ausstellung ist gut, dass man so hilfsbereite Menschen kennenlernen kann – sozusagen.
  • Die Ausstellung finde ich gut, weil sie Lebensretter zeigt.
  • An der Ausstellung finde ich gut, dass es wichtige Themen sind, und wir alle Tafeln zur Ausstellung ansehen konnten. Mit wichtigen Themen meine ich vor allem: Vorbilder, Seelsorge und Ehrlichkeit.

2023 05 LocalHero

Martina Haas

08. Feb., 2024

Tag der offenen Tür 2024

Herzliche Einladung zu unserem Tag der offenen Tür am 21. März 2024 In der Zeit von 8:00 – 13:30 Uhr bieten wir Ihnen Informationen und Beratung zur Berufsvorbereitung Informationen und Beratung zu allen Ausbildungsberufen, die wir anbieten Besichtigung der Werkstätten /… Weiterlesen ...
25. Juli, 2023

Klimapakete

Im Frühjahr bekamen wir 6 sogenannte Klimapakete mit jeweils einem anderen Schwerpunkt zugesandt, um Klimaschutzprojekte an unserer Schule durchführen zu können. Weiterlesen ...
31. März, 2023

Platanenschneiden am Wolfsthalplatz

Am Donnerstag, den 30.03.2023 war es wieder so weit. Gärtner der Fachklasse 2 und 3 schnitten die 24 Platanen zusammen mit dem Gartenamt fachgerecht zurück. Ein Dank an die Stadtgärtner Herr Koch und Herr Karpf für die jahrelange gute Zusammenarbeit. Herr Koch werden wir… Weiterlesen ...
08. Feb., 2023

#OnlineAmLimit – dein Netz. dein Leben. deine Grenzen

Am 7. Februar beteiligte sich der Arbeitskreis Medienprävention des Präventionsausschusses des Landkreis Miltenberg mit zwei Aktionen am Safer Internet Day 2023 der EU-Initiative klicksafe. In diesem Jahr stand das Thema „#OnlineAmLimit – dein Netz. dein Leben. deine Grenzen“ im… Weiterlesen ...
26. Apr., 2022

Mutigpreis 2021/22

Eigentlich sollte der Aschaffenburger Mutigpreis Herbst 2021 stattfinden. Pandemiebedingt wurde diese Preisverleihung für Frau Dr. Monika Hauser auf April 2022 verschoben. Aus Adventsgestecken wurden dann 150 blumige Frühjahrsgestecke. Weiterlesen ...
20. März, 2022

Platanenschnitt am Wolfsthalplatz

Endlich war es wieder so weit. 10 Gärtner der Fachklassen 1,2 und 3 schnitten die Platanen am Wolfsthalplatz zusammen mit dem Gartenamt fachgerecht zurück. Dank der guten Erklärungen von Seiten der Stadtgärtner konnten die Schüler schon nach kurzer Zeit selbstständig ihrer… Weiterlesen ...
10. März, 2022

Endlich Frühling in Aschaffenburg

Schüler der Gartenbauklasse 1 und 2 besuchten an einem wunderschönen Frühlingstag den Park Schöntal. Viele Frühjahrsblüher waren bereits zu sehen. An Gehölzen blühten gerade die Kornelkirsche, der Duft-Schneeball, der Winterjasmin, die Forsythie und die Duft-Heckenkirsche. Weiterlesen ...
22. Mai, 2021

Ein Haus für die Schlafmaus

Der BUND hat 2018 das Projekt “Spurensuche Gartenschläfer” ins Leben gerufen, um festzustellen, warum es immer weniger dieser Tiere bei uns gibt. Im Rahmen dieses Bürgerforschungsprojektes werden Wildkameras, Spurtunnel und Nisthilfen aufgehängt, um das Vorkommen dieser… Weiterlesen ...